BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Haushalt

Gemeinde Herrischried                                                             

Landkreis Waldshut

 

 

 

Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Herrischried
für das Haushaltsjahr 2021  

Auf Grund der §§ 79 und 82 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am

19.04.2021 die folgende Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 beschlossen:

 

§ 1 Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt

  1. Ergebnishaushalt

Die Erträge und Aufwendungen des Ergebnishaushaltes werden nicht geändert.

  1. Finanzhaushalt

 

Bisher festgesetzte (Gesamt-)Beträge EUR

Änderung um

 

EUR

Neu festgesetzte (Gesamt-)Beträge EUR

2.1 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

6.342.800

0

6.342.800

2.2 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von

6.734.300

0

6.734.300

2.3 Zahlungsmittelüberschuss /-bedarf des Ergebnishaushalts
     (Saldo aus 2.1 und 2.2) von

- 391.500

0

- 391.500

2.4 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von

8.558.000

0

8.558.000

2.5 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von

10.698.000

+ 450.000

11.148.000

2.6 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
      Investitionstätigkeit
(Saldo aus 2.4 und 2.5) von

- 2.140.000

+ 450.000

2.590.000

 

Bisher festgesetzte (Gesamt-)Beträge EUR

Änderung um

EUR

Neu festgesetzte (Gesamt-)Beträge EUR

2.7 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf
     (Saldo aus 2.3 und 2.6) von

- 2.531.500

- 450.000

  • 2.981.500

2.8 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von

1.770.000

+ 450.000

2.220.000

2.9 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit von

 -84.400

0

  • 84.400

2.10 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
        Finanzierungstätigkeit
(Saldo aus 2.8 und 2.9) von

1.685.600

+ 450.000

2.135.600

2.11 Veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands,
        Saldo des Finanzhaushalts
(Saldo aus 2.7 und 2.10) von

- 845.900

0

- 845.900

 

§ 2 Kreditermächtigung

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird von bisher           1.770.000 EUR

festgesetzt auf                                                                                                2.220.000 EUR.

 

 

.

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die künftige Haushaltsjahre mit Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen belasten (Verpflichtungsermächtigungen), festgesetzt auf                                      11.023.000 EUR,

wird nicht verändert.

 

 

§ 4 Kassenkredite

Der Höchstbetrag der Kassenkredite,  festgesetzt auf                                        5.000.000 EUR,

wird nicht verändert.

 

 

 

§ 5 Steuersätze

Die Steuersätze (Hebesätze) werden nicht geändert.

 

§ 6 Weitere Bestimmungen

Herrischried, den 19. April 2021

(Christian Dröse)

Bürgermeister

 

 

                                                                                                             

2.       Bekanntmachung der Nachtragshaushaltssatzung

Die vorstehende Nachtragshaushaltssatzung mit ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2021 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.  

Die vom Gemeinderat beschlossene Nachtragshaushaltssatzung mit ihren Anlagen wurde gemäß § 81 Absatz 2 GemO der Rechtsaufsichtsbehörde am  20.04.2021 vorgelegt.

Das Landratsamt Waldshut hat am 10.05.2021 deren Gesetzmäßigkeit bestätigt und den Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen als genehmigungspflichtigen Bestandteil der Nachtragshaushaltssatzung genehmigt.

 

Der Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 liegt an sieben Tagen, nämlich  vom 25.05. bis einschließlich 02.06.2021, ausgenommen 29. und 30.05.2021,  im Rathaus Herrischried, Rechnungsamt – Obergeschoss Zimmer 1.04-, während der Dienststunden zur Einsicht öffentlich aus.

Zur Einsichtnahme melden Sie sich bitte zuvor telefonisch oder per e-mail an bei Roland Frank (07764-9200-20, ) an.

Herrischried, den 20. Mai 2021

Christian Dröse

Bürgermeister

Nachtragshaushaltssatzung__NHP 2021-öfftl.Bekanntmachung

 

 

 

 

Wappen Herrischried

 

 

HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2021

 

1. Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021

 

Haushaltssatzung der Gemeinde Herrischried
für das Haushaltsjahr 2021  

Auf Grund von § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am

25.01.2021 die folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2021 beschlossen:

§ 1 Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt

Der Haushaltsplan wird festgesetzt

1. im Ergebnishaushalt mit den folgenden Beträgen                                                                EUR

1.1 Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge von

7.110.000

1.2 Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen von

7.600.000

1.3 Veranschlagtes ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2) von

- 490.000

1.4 Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge von

             0

1.5 Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen von

             0

1.6 Veranschlagtes Sonderergebnis (Saldo aus 1.4 und 1.5) von

             0

1.7 Veranschlagtes Gesamtergebnis (Summe aus 1.3 und 1.6) von

- 490.000

 

2. im Finanzhaushalt mit den folgenden Beträgen

2.1 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von

6.342.800

2.2 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von

6.734.300

2.3 Zahlungsmittelüberschuss /-bedarf des Ergebnishaushalts
     (Saldo aus 2.1 und 2.2) von

- 391.500

2.4 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von

8.558.000

2.5 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von

10.698.000

2.6 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
      Investitionstätigkeit
(Saldo aus 2.4 und 2.5) von

-.2.140.000

2.7 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf
     (Saldo aus 2.3 und 2.6) von

- 2.531.500

2.8 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von

1.770.000

2.9 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit von

- 84.400

 

2.10 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
        Finanzierungstätigkeit
(Saldo aus 2.8 und 2.9) von

1.685.600

2.11 Veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands,
        Saldo des Finanzhaushalts
(Saldo aus 2.7 und 2.10) von

-.845.900

 

§ 2 Kreditermächtigung

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird festgesetzt auf      1.770.000 EUR.

 

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die künftige Haushaltsjahre mit Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen belasten (Verpflichtungsermächtigungen), wird festgesetzt auf                               11.023.000 EUR.

 

§ 4 Kassenkredite

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf                                  5.000.000 EUR.

 

§ 5 Steuersätze

Die Steuersätze (Hebesätze) werden festgesetzt

1.

für die Grundsteuer

 

a)

für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf

320 v. H.

b)

für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf

325 v. H.

 

der Steuermessbeträge;

 

2.

für die Gewerbesteuer auf

350. v. H.

 

der Steuermessbeträge.

 

 

§ 6 Weitere Bestimmungen : keine

 

Herrischried, den 25.01.2021

(Christian Dröse)

Bürgermeister

                                                                                                             

2.       Bekanntmachung der Haushaltssatzung

Die vorstehende Haushaltssatzung mit ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2021 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.  

Die vom Gemeinderat beschlossene Haushaltssatzung mit ihren Anlagen wurde gemäß § 81 Absatz 2 GemO der Rechtsaufsichtsbehörde am 11.02.2021 vorgelegt.

Das Landratsamt Waldshut hat am 18.02.2021 deren Gesetzmäßigkeit bestätigt und die genehmigungspflichtigen Bestandteile der Haushaltssatzung, nämlich

-den Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen,

-den Gesamtbetrag der vorgesehenen Verpflichtungsermächtigungen, soweit in den Jahren, zu deren Lasten sie veranschlagt sind, Kredite vorgesehen sind (genehmigungspflichtig: 1.580.000 €),  sowie

-den Höchstbetrag der Kassenkredite

genehmigt.

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 liegt an sieben Tagen, nämlich  vom 08.03. bis einschließlich 16.03.2021, ausgenommen 13. und 14.03.2021,  im Rathaus Herrischried, Rechnungsamt – Obergeschoss Zimmer 1.04-, während der Dienststunden zur Einsicht öffentlich aus.

Zur Einsichtnahme melden Sie sich bitte zuvor telefonisch oder per e-mail an bei Roland Frank (07764-9200-20, ) oder bei Sabrina Neugebauer (07764/9200-21, ) an.

 

Herrischried, den 4. März 2021

 

Christian Dröse

Bürgermeister

 

 

 

 

 

Wappen Herrischried

 

JAHRESABSCHLUSS 2019 der Gemeinde Herrischried

 

 

Nach § 95 b Absatz 2 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg wird bekannt gegeben, dass der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung vom 23. November 2020 den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2019 mit folgenden Ergebnissen festgestellt hat.

 

 

1.

Ergebnisrechnung

EUR

1.1

Summe der ordentlichen Erträge

      7.251.649,38 €

1.2

Summe der ordentlichen Aufwendungen

      7.101.364,73 €

1.3

Ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2)

       150.284,65 €

1.4

Außerordentliche Erträge

           29.660,76 €

1.5

Außerordentliche Aufwendungen

            2.620,56 €

1.6

Sonderergebnis (Saldo aus 1.4 und 1.5)

         27.040,20 €

1.7

Gesamtergebnis (Summe aus 1.3 und 1.6)

       177.324,85 €

2.

Finanzrechnung

 

2.1

Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

      6.637.719,97 €

2.2

Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

      6.031.957,75 €

2.3

Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf der Ergebnisrechnung (Saldo aus 2.1 und 2.2)

       605.762,22 €

2.4

Summe der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit

         379.232,05 €

2.5

Summe der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

      1.033.300,37 €

2.6

Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Investitionstätigkeit                                                     (Saldo aus 2.4 und 2.5)

-      654.068,32 €

2.7

Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf (Saldo aus 2.3 und 2.6)

-        48.306,10 €

2.8

Summe der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit

                      -   €

2.9

Summe der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit

         108.624,94 €

2.10

Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Finanzierungstätigkeit                            (Saldo aus 2.8 und 2.9)

-      108.624,94 €

2.11

Änderung des Finanzierungsmittelbestands zum Ende des Haushaltsjahres (Saldo aus 2.7 und 2.10)

-      156.931,04 €

2.12

Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf aus haushaltsunwirksamen Einzahlungen und Auszahlungen

-        32.727,93 €

2.13

Anfangsbestand an Zahlungsmitteln (01.01.2019)

         750.063,13 €

2.14

Veränderung des Bestands an Zahlungsmitteln (Saldo aus 2.11 und 2.12)

-      189.658,97 €

2.15

Endbestand an Zahlungsmitteln am Ende des Haushaltsjahres                          (Saldo aus 2.13 und 2.14)

       560.404,16 €

3.

Bilanz (Stände am 31.12.2019)

 

3.1

Immaterielles Vermögen

            2.649,79 €

3.2

Sachvermögen

    23.205.564,11 €

3.3

Finanzvermögen

      1.779.561,60 €

3.4

Abgrenzungsposten

           45.111,01 €

3.5

Nettoposition

                      -   €

3.6

Gesamtbetrag auf der Aktivseite (Summe aus 3.1 bis 3.5)

  25.032.886,51 €

3.7

Basiskapital

    11.613.654,51 €

3.8

Rücklagen

         280.691,05 €

3.9

Fehlbeträge des ordentlichen Ergebnisses

                      -   €

3.10

Sonderposten

    11.215.637,40 €

3.11

Rückstellungen

         335.233,07 €

3.12

Verbindlichkeiten

      1.426.319,26 €

3.13

Passive Rechnungsabgrenzungsposten

         161.351,22 €

3.14

Gesamtbetrag auf der Passivseite (Summe aus 3.7 bis 3.13)

  25.032.886,51 €

 

 

 

Der Jahresabschluss 2019 mit Rechenschaftsbericht und Bilanz zum 31.12.2019 liegt an sieben Tagen, nämlich vom 08.03. bis einschließlich 16.03.2021,

ausgenommen 13. und 14.03.2021, im Rathaus Herrischried, Rechnungsamt – Obergeschoss,  Zimmer 1.04-, während der Dienststunden zur

Einsicht öffentlich aus.

 

Zur Einsichtnahme melden Sie sich bitte zuvor telefonisch oder per e-mail an bei Roland Frank (07764-9200-20, )

oder bei Sabrina Neugebauer (07764/9200-21, ) an.

 

Herrischried, den 4. März 2021

 

Christian Dröse

Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

Wappen Herrischried

 

Herrischried Logo

fairtrade

Ferienwelt

Hotzenwald

 

 

 

 

 

 

 

Wappe Herrischried

Amtliche Bekanntmachungen

 

Satzungen

 

Haushalt

 

Wahlen

 

Bebauungspläne

 

Gutachterausschuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgerinformationsbroschüre_Herrischried_79737_50_01_20

Ortsteile Herrischried
Großherrischwand
Herrischried
Hogschür
Hornberg
Niedergebisbach
Rütte
Wehrhalden
Kontakt

Gemeindeverwaltung Herrischried
Bürgermeister Christian Dröse
Hauptstraße 28
79737 Herrischried

 

Telefon: (07764) 9200-0
Fax: (07764) 9200-49
E-Mail:
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr  

 

Termine sind nach vorheriger Terminabsprache möglich !

 

 

Wetter

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "api.wetteronline.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "api.wetteronline.de"