BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Veranstaltungen

 

 

 

Ortsteile Herrischried
Großherrischwand
Herrischried
Hogschür
Hornberg
Niedergebisbach
Rütte
Wehrhalden
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Abgestellte und abgemeldete Alt-/Schrottfahrzeuge auf Privatgrundstücken!

Herrischried, den 18. 08. 2021

Abgestellte und abgemeldete Alt-/Schrottfahrzeuge auf Privatgrundstücken!

 

Der Verwaltung liegen derzeit wieder einige Hinweise auf vermutlich nicht mehr fahrtüchtige, teilweise schrottreife Altfahrzeuge im Gemeindegebiet vor, die teilweise ohne ausreichende Absicherung auf Privatgrundstücken abgestellt sind. Hier gilt es zunächst zu beachten, dass ein abgemeldetes Auto -aus Sicherheitsgründen- auch auf privaten Grundstücken grundsätzlich nur auf einem umfriedeten Gelände und damit nicht frei und allgemein zugänglich abgestellt werden darf.

 

Abgestellte Kraftfahrzeuge, die aufgrund ihres Zustands nicht mehr entsprechend ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung als Fortbewegungsmittel genutzt und verwendet werden (können), stellen gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 4 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes Abfall dar und somit Altfahrzeuge im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 2 der Altfahrzeug-Verordnung. Dieser „Abfall“ darf nicht einfach auf dem Grundstück gelagert, sondern muss nach § 4 Abs. 2 Satz 5 der Altfahrzeug-Verordnung ordnungsgemäß entsorgt und verwertet werden. Der Halter ist verpflichtet, das zu entsorgende Fahrzeug einer anerkannten Annahme- oder Rücknahmestelle bzw. einem anerkannten Demontagebetrieb zur umweltverträglichen Entsorgung zu überlassen.

 

Wir weisen weiter darauf hin, dass abgestellte Fahrzeuge auch eine Gefahr für die Umwelt darstellen, wenn aus dem Fahrzeug beispielsweise Öl oder sonstige Flüssigkeiten austreten sollten.

 

Neben verschiedenen Gesetzen zum Schutz des Bodens oder der Gewässer, die dann ein behördliches Eingreifen erforderlich machen, besteht für den Verursacher auch eine strafrechtliche Verantwortlichkeit nach § 324a Strafgesetzbuch (Bodenverunreinigung) und § 326 Strafgesetzbuch (unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen).

 

Auch wenn ein Fahrzeug nur vorübergehend stillgelegt wird und noch fahrtüchtig ist, ist unbedingt sicherzustellen, dass keine umweltgefährdenden Stoffe wie Betriebsflüssigkeiten, Batteriesäure, Bremsflüssigkeit, Benzin, Motoröl, Getriebe- oder Achsöl austreten können. Fahrzeuge sind daher ausschließlich auf einem befestigten Untergrund und keinesfalls nur auf Erde oder Gras abzustellen.

 

Die Gemeindeverwaltung fordert hiermit jeden Halter/Besitzer, der ein nicht mehr fahrtüchtiges Fahrzeug auf seinem Grundstück lagert, dazu auf, dieses schnellstmöglich einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Ausdrücklich hingewiesen wird insbesondere nochmals auf die o.g. möglichen strafrechtlichen Konsequenzen!

 

 

Ihre Gemeindeverwaltung

 
Kombilogo_SR_RaKU_RGB_Schutzraum_hoch

 

Hier geht es zur Registrierung

 

 

 

 

 

 

Stadtradeln_quadratisch_RGB_300dpi_1
Eine Kampagne des_Logo
RADar_Logo_300dpi_RGB_1

 

 

 

 

Herrischried Logo

fairtrade

Ferienwelt

Hotzenwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgerinformationsbroschüre_Herrischried_79737_50_01_20

Kontakt

Gemeindeverwaltung Herrischried
Bürgermeister Christian Dröse
Hauptstraße 28
79737 Herrischried

 

Telefon: (07764) 9200-0
Fax: (07764) 9200-49
E-Mail:
Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Telefonzeiten:

Montag bis Freitag von 09:00-12:00 Uhr

 

Bürgerservice:

Montag bis Donnerstag von 09:00-12:00 Uhr

 

Termine außerhalb dieser Zeiten können mit den jeweiligen Sachbearbeitern telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

 

 

Wetter